winterfitbeitragsbild

In 5 Schritten eine starke Abwehr


In 5 Schritten kannst du deine Abwehr und dein Immunsystem stärken!

Wer ist in deiner direkten Umgebung zur Zeit verkühlt? Hustet, niest und sollte eigentlich zu Hause sein?

Überall kannst du  zur Zeit mit den typischen Erkältungserregern angesteckt werden, es genügt eigentlich, dass du jemanden die Hände schüttelst, der grade noch niesen musste!

Meistens bekommt man nur einen sogenannten grippalen Infekt, also nicht die echte Grippe. Man hustet und schnupft für ein paar Tage und dann ist alles wieder vorbei.

Manchmal aber kommen Komplikationen dazu wie eine Bronchitis, eine Nebenhöhlenentzündung oder gar eine Lungenentzündung! Deswegen ist es wichtig, schon vorbeugend deine Abwehrkräfte zu stärken, um möglichst infektfrei durch den Winter zu kommen.

Es ist wirklich möglich, die Reaktionszeit deiner Abwehrzellen sozusagen zu trainieren, damit viel schneller die Immunreaktionen den Erreger bekämpfen.

Meine 5 besten Tipps für deine starke Abwehr

in5schritteneinestarkeabwehr5) Iss dich fit!

Vitamin C ist dir sicher als klassisches Antierkältungsmittel bekannt! Davon kannst du ruhig bis zu 500mg pro Tag zu dir nehmen, zum Beispiel mit Sanddornsaft, Kiwis, Paprika oder Multivitaminsaft.

Auch Zink und Selen sind echte Booster für dein Immunsystem: Der Körper braucht sie als Bestandteil vieler Enzyme für den Zellschutz. In Fisch, Eiern und Linsen ist genug davon enthalten.

4) Trainiere dich gesund!

Es gibt Studien, die eindeutig den Anstieg bestimmter Immunzellen belegen, wenn du moderaten Ausdauersport oder ein kurzes intensives Training machst. Ein paar Mal pro Woche für 30 bis 45 Minuten genügen dazu! Und selbst wenn du einen Infekt erwischst, wird dein aktiviertes Immunsystem dafür sorgen, dass du viel schneller wieder fit bist. Aber Achtung: zu viel Sport kann das Gegenteil bewirken! Du wirst dann schneller krank!

Wenn du allerdings schon krank bist, dann sollst du unbedingt eine Sportpause machen; andernfalls kannst du dir erheblichen Schaden zufügen (Herzmuskelentzündung…), auch direkt nach dem Abklingen des Fiebers im Rahmen eines Infektes musst du unbedingt noch für einige Tage pausieren! Da würde ich dir empfehlen, mit deinem Hausarzt Rücksprache halten.

3)Heiß und kalt!

Der Wechsel von heiß und kalt ist ein seit langem bekannter Booster für die Abwehr. Man weiß, dass sowohl die sogenannte unspezifische Abwehr als auch das spezifische Immunsystem durch den Wechsel der Temperaturreize aktiviert werden. Dadurch erkennen deine Zellen Erreger rascher und produzieren ganz spezifische Antikörper schneller – das bedeutet, dass dein Infekt viel schneller vorbeigeht und du dich weniger krank fühlst.

Praktisch kannst du zum Beispiel Wechselduschen im Sinne von Kneipp machen oder auch mein persönlicher Favorit: Regelmäßige Saunabesuche!

Für mich gehört es ab dem herbstlichen Wetter fast automatisch dazu, einmal pro Woche mit meinem Mann zu saunieren. Das bedeutet für uns Wellness für den Körper und ebenso für den Geist. Und das kann in unserem hektischen Alltag sicher jeder brauchen!

2) Stärkung aus der Natur!

In Südafrika wird seit Jahrhunderten die Kapland-Pelargonie bei Erkältungskrankheiten eingesetzt. Bei uns gibt es den Extrakt in Form der Kaloba-Tropfen.

Das Tolle ist, dass diese Pflanze gleich auf drei Arten wirksam ist: 1) Sie ist antiviral durch einen besseren Zellschutz. 2) Sie hemmt die Bakterienanheftung an den Schleimhäuten und schützt so die Atemwege vor einer Infektion mit Bakterien. 3) Sie erleichtert den Abtransport von zähem Schleim, wenn du schon erkältet bist, dadurch sinkt die Gefahr einer sogenannten Superinfektion, also einer zusätzlichen Infektion mit Bakterien, die dann eine Lungenentzündung auslösen könnten.

Auch die klassischen Symptome wie Müdigkeit und Abgeschlagenheit verschwinden rascher, vor allem, wenn du die Tropfen gleich zu Beginn der Symptome einnimmst.

in5schritteneinestarkeabwehrglücklich1)Stressfrei und glücklich!

Stress macht krank – das weiß mittlerweile jeder!

Aber auch dein Immunsystem kann bei einem hohen Level an Stresshormonen nicht gut arbeiten. Deswegen ist es aus vielen Gründen wichtig, dass du dir echte Tiefenentspannung gönnst! Mach, was dich glücklich macht! Wenn du einen hohen Spiegel an Glückshormonen in deinem Körper zirkulieren lässt, dann kannst du Bäume ausreißen und ebenso geht es deinem Immunsystem.

Wenn dich ein Problem allerdings richtig belastet und du mit deinem Bewusstsein keine Lösung findest, dann hast du eine wundervolle Möglichkeit, nicht nur am Problem zu arbeiten, sondern gleichzeitig für erholsame Tiefenentspannung zu sorgen: Hypnose! In deinem Unterbewusstsein liegt vielleicht schon lange die Lösung!

Lass einfach dein Unterbewusstsein für dich arbeiten und gleichzeitig wirst du dich so tief entspannen, dass automatisch deine Stresshormone niedriger werden, deine Glücksgefühle steigen und damit dein Immunsystem richtig winterfit wird!

Also nutze Hypnose für dich, damit du gesund, entspannt und glücklich wirst und bleibst!

Bleib gesund!

Claudia

 

 

 

 

Facebooktwitterpinterestlinkedinyoutube

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *