Wie du der Futterfalle entkommst

Wie du Futterfallen entkommst


Futterfallen können oft alles zu Nichte machen, aber das muss nicht sein! Heute gebe ich dir die drei wichtigsten Tipps, wie du den Futterfallen entkommst!

Wusstest du, dass du ca. 20000 Entscheidungen täglich triffst? Davon triffst du nur 10 Prozent bewusst! Das ist eigentlich ein Schutzmechanismus, denn viele Entscheidungen müssen rasch getroffen werden. Das ergibt sich aus den gemachten Erfahrung und weil sie sich im Laufe der Zeit einfach bewährt haben.

Gerade was das Essen und das Genießen betrifft, entscheiden wir sehr vieles unbewusst. So kann der Duft nach einem Kuchen, der dich an deine angenehme Kindheit erinnert, sofort den Gusto auf Süßes auslösen. Das ist keine bewusste Entscheidung, sondern passiert quasi automatisch, es ist ein Muster in deinem Unterbewusstsein.

Und so entwickeln sich im Laufe unseres Lebens sehr viele unbewusste Muster, die uns vielleicht nicht auffallen. Aber spätestens, wenn du gern ein paar Kilos abnehmen möchtest, kommen sie dir sehr ungelegen und es erfordert wahnsinnig viel Energie, bewusst diesen „inneren Schweinehund“ zu ignorieren.

Hier beschreibe ich dir ein paar Tricks, wie du trotzdem diesen Futterfallen entkommst!

3) Meide Heißhunger

Es ist eine wissenschaftlich bewiesene Tatsache, dass sich bei Heißhunger das Verhalten ändert.

Wie du Futterfallen entkommst HeisshungerIm Blut sinkt der Zuckerspiegel und das wird sofort vom Gehirn registriert. Da das Gehirn darauf programmiert ist, für das Überleben zu sorgen, werden sofort entsprechende Botenstoffe ausgeschüttet, die dir das Gefühl des Heißhungers vermitteln. Das Gehirn möchte möglichst schnell wieder mit Energie versorgt werden und dabei sinkt noch dazu die Selbstkontrolle.

Vielleicht hast du das an dir auch schon beobachtet: Wenn du hungrig bist, gehst du mit einem anderen Blick durch die Gänge und kaufst vielleicht auch anders ein, als wenn du gerade gegessen hast.

Optimal ist es daher, wenn du darauf achtest, niemals einen so niedrigen Zuckerspiegel zu bekommen, dass du diesen argen Heißhunger bekommst.

Solltest du dennoch einmal den kritischen Punkt erreichen, dann greif nicht zum Nutellaglas oder einem Weckerl, sondern nimm dir lieber ein Stück Obst.

2) Meide Stress

Auch Stress ist für den Körper in vielerlei Hinsicht eine Belastung: Dein Körper wird von den Stresshormonen wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol geflutet. Für unsere Vorfahren war das lebensnotwendig, damit sie in gefährlichen Situationen für die Flucht oder den Kampf bereit sind und rasch Energie bereit gestellt wird. Dabei wurde die Energie verbraucht, die jetzt lebenswichtig war.

Wie du Futterfallen entkommst StressHeute haben wir zwar viel Stress, aber wer muss sich sein Essen noch gefährlich erjagen und dabei Energie verbrauchen?

Dennoch sinkt unter Stress die Selbstkontrolle und die Instinkte übernehmen die Kontrolle. Viele Menschen reagieren dann auf Stress mit übermäßigen Essen oder dem starken Gusto auf Süßes. Besonders die ausgesprochen ungesunden Nahrungsmittel werden dann instinktiv gewählt, aber die unnötigen Kalorien werden danach nicht verbraucht.

Die Lösung ist theoretisch einfach: Versuche deinen Stress zu reduzieren oder kanalisiere ihn gesund! Mach als Ausgleich zum Beispiel Sport, autogenes Training, Selbsthypnose  oder etwas Anderes für dich richtig Entspannendes! Dann wird auch der Gusto auf das Ungesunde weniger werden!

1) Meide Verbote

Hast du das Folgende an dir schon einmal beobachtet?

Wie du Futterfallen entkommst VerbotBei deiner Diät sind bestimmte Nahrungsmittel strikt und absolut verboten. Obwohl du normalerweise diese Dinge gar nicht unbedingt brauchst, schwirren sie jetzt dauernd in deinem Kopf herum!

Das ist vollkommen normal!

Verbote üben manchmal eine fast magische Anziehung aus, deswegen ist es sinnvoll, eine gewisse Flexibilität zu haben.

Ich empfehle meinen Patientinnen, die ich zu ihrer Wunschfigur coache, keine strikten Verbote aufzustellen, sondern sich durchaus auch etwas zu gönnen, wenn es sich gerade ergibt, zum Beispiel eine Feier oder ein Dinner zu zweit.

Und dieses Genießen soll dann auch ganz ohne schlechtes Gewissen und ohne Reue möglich sein! Dafür weiß man dann eben, dass der nächste Tag wieder strenger ist oder eine Sporteinheit dazwischen eingelegt wird.

Wenn du gern Unterstützung hättest, den Futterfallen mit Hypnose zu entkommen, damit du die unerwünschten Muster leicht änderst, dann freue ich mich, dir zur Wunschfigur zu verhelfen!

Claudia

Deine Wohlfühlärztin

 

Facebooktwitterpinterestlinkedinyoutube

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *