rauchfreiregenerationin7schritten

Rauchfrei – Regeneration in 7 Schritten


Rauchfrei – Deine Regeneration in 7 Schritten

Wenn du es geschafft hast, mit dem Rauchen aufzuhören, dann gratuliere ich dir ganz herzlich!

Du weißt sicher, dass sich jetzt deine Lunge erholen kann, aber wie rasch erholt sich eigentlich welches Organ im Körper?

Zahlt es sich überhaupt aus, mit der „kleinen Belohnung“ aufzuhören?

Damit du Schritt für Schritt siehst, was in deinem Körper passiert, und warum es sich wirklich auszahlt, habe ich dir chronologisch die Regeneration und Heilung zusammengeschrieben!

rauchfreiregenerationin7schrittenSchritt 1: Stopp der Hautalterung!

Nach einer halben Stunde bemerkst du, dass sich deine Hände und Füße wärmer anfühlen! Die Durchblutung nimmt durch einer Weiterstellung der Gefäße zu und der beschleunigte Alterungsprozess der Haut wird gestoppt.

Du wirst bald auch selbst sehen, dass deine Haut frischer und rosiger ausschaut!

Wenn du das gern noch verbessern möchtest – hier ist Akupunkturlifting ein ganzheitliches, schonendes Verfahren!

Schritt 2: Endlich voller Sauerstoff!

Nach ca. 8 Stunden werden endlich alle Zellen wieder mit mehr Sauerstoff versorgt! So lange du geraucht hast, hat das Kohlenmonoxid im Zigarettenrauch den Sauerstoff aus den roten Blutkörperchen sozusagen verdrängt – dadurch war dein Körper eigentlich dauernd mit dem lebenswichtigen Sauerstoff weniger gut versorgt!

Schritt 3: Weniger Herzinfarkt!

Schon nach einem rauchfreien  Tag sinkt das Risiko, einen lebensbedrohlichen Herzinfarkt zu erleiden!

Wenn du noch dazu unter Übergewicht oder zu hohen Blutfettwerten leidest, ist dein Risiko für einen Herzinfarkt sowieso schon erhöht! Also ist es umso wichtiger, wenigstens einen Risikofaktor auszuschalten.

Auch wenn du schon einen Herzinfarkt erlitten hast, lohnt es sich unbedingt für dich, mit dem Rauchen aufzuhören! Denn damit kannst du das Risiko, nach deinem Herzinfarkt zu an Komplikationen versterben, immerhin fast halbieren!

Wenn ein Herzkrankgefäß schon verengt ist, dann wird nach einem Jahr der Abstinenz erst diese Verengung weniger.

Schritt 4: Ein Fest für die Sinne!

Wer schon einmal mit dem Rauchen aufgehört hat, der weiß, was ich meine!

Nach 2 rauchfreien Tagen verbessern sich dein  Geruchsinn und auch dein  Geschmacksinn. Raucher salzen und würzen meistens viel mehr, weil sie weniger intensiv schmecken.

Natürlich liegt im vermehrten Genuss des Essens auch eine Gefahr:

Es könnte sein, dass du jetzt viel mehr isst als du solltest und deswegen nimmst du zu!

Aus vielen Jahren Erfahrung in meiner Praxis fürchten sich vor dem Zunehmen viele Frauen! Aber mit der richtigen Strategie kannst du rauchfrei werden und schlank bleiben!

Wenn du gern  dazu ein kostenloses 15-minütiges Strategiegespräch möchtest, dann kannst du dich hier anmelden! http://drprenner.at/ordination/terminanfrage/

rauchfreidurchatmenSchritt 5: Besser Durchatmen!

Nach 9 Monaten hat sich deine Lungenfunktion schon deutlich gebessert! Zu Fuß in den 3.Stock zu gehen, macht keine Mühe mehr. Auch die schädlichen Auswirkungen des Rauchens auf deinen Kreislauf nehmen ab und du fühlst dich viel fitter und aktiver!

Schritt 6: Weniger Krebs!

Unglaublicher weise sinkt erst nach 15 bis 20 Jahren dein Risiko, an  Lungenkrebs zu erkranken so weit, dass es fast so niedrig wird wie bei einem Nichtraucher!

Solange du rauchst, ist dein Risiko, an diesem tückischen Krebs zu erkranken, 40 Mal so hoch!

Mehr als 4000 verschiedene Bestandteile sind in der Zigarette und mindestens 50 davon sind krebserregend, weil sie Schäden an deinem Erbgut bewirken und die natürlichen Reparatursysteme des Körpers beeinträchtigen.

Die krebserregenden Substanzen im Rauchen lösen nicht nur in den Organen, die mit dem Rauch direkt in Verbindung kommen eine Krebserkrankung aus (Mundhöhle, Speiseröhre, Lunge), sondern auch in anderen Organen. Die Substanzen gehen nämlich ins Blut über und müssen ja wieder ausgeschieden werden. Dadurch steigt auch dein  Risiko für Brustkrebs, Nierenkrebs, Harnblasenkrebs und Gebärmutterkrebs.

Auch die Chance, den Krebs zu besiegen, ist höher, wenn du erst einmal mit dem Rauchen aufgehört hast.

rauchfreilebelängerSchritt 7: Lebe länger!

Du gewinnst als Frau je nach deinem Zigarettenkonsum zwischen 5 und siebeneinhalb Jahren Lebenszeit!

Das ist richtig viel! Stell dir vor, was du in dieser Zeit alles noch erleben und sehen kannst!

Selbstverständlich betreue ich dich auf deinem Weg, rauchfrei zu werden, mit Akupunktur, Hypnose und jede Menge Motivation und Wissen.

Wenn du gern weitere Tipps speziell für Frauen, Motivationsschübe, Coaching  oder interessante Blogs rund um das Thema „Rauchfrei für Frauen“ suchst, dann kann ich dir Nicole Gabor wärmstens empfehlen!

Hier findest du zum Beispiel ihre empfohlene Blog-Sammlung:

http://www.frau-rauchfrei.de/home/die-15-besten-blogs-zur-unterstutzung-fur-die-rauchentwohnung/

 

Viel Spaß beim Schmökern!

Claudia

Deine Wohlfühlärztin

 

Facebooktwitterpinterestlinkedinyoutube

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *