Ich bin dann mal jung Beitrag

Ich bin dann mal jung! 2


Ich bin dann mal jung!

 

Kennst du auch Frauen, von denen du weißt, dass sie über fünfzig sind, aber jeder schätzt sie mindestens 10 Jahre jünger ein?

Und umgekehrt gibt es auch Frauen, die zeitig tiefe Falten bekommen und graue Haare, sodass der regelmäßige Friseurbesuch zum Haare färben Pflicht ist?

 

Wie du dein biologisches Alter senken kannst und länger nicht nur jung aussiehst, sondern dein Körper tatsächlich jünger bleibt, darum geht es im heutigen Blog.

Ich bin dann mal jung GenetikGleich einmal die gute Nachricht:

Genetik ist nicht alles! Du hast es in der Hand, mit deinem Lifestyle deinen Alterungsprozess bis zu einem gewissen Grad zu steuern.

Und dazu muss man erst einmal wissen, warum man überhaupt altert.

Warum wir altern

Telomeren-Verkürzung

Die sogenannten Telomere sind wichtige Strukturelemente deiner DNA, die sich bei jeder Zellteilung verkürzen. Irgendwann wird eine kritische Länge unterschritten und das führt dann zum fortschreitenden Alterungsprozess  der Zelle.

Das Tempo dieses Alterungsprozesses wird durch negativen Stress beschleunigt.

Studien beweisen, dass Frauen, die unter hohem Stress stehen (Jobverlust, Trauer, übermäßige Unzufriedenheit, Mehrfachbelastung) ein um zehn Jahre höheres biologisches Alter haben als Frauen, die zufrieden und entspannt durchs Leben gehen.

Die Telomere nutzen sich unter Dauerstress schneller ab und fördern deinen Alterungsprozess. Außerdem bewirken Stresshormone wie Cortisol eine vermehrte Bildung von freien Radikalen.

Daher mein erster Tipp: Sorge für regelmäßige Tiefenentspannung!

Freie Radikale

Freie Radikale sind Teile von Molekülen, die biologisches Gewebe in oxidativen Stress versetzen und zu Erkrankungen bis hin zum Krebs führen können.

Ich bin dann mal jung GifteDiese freien Radikale entstehen durch eine Überlastung des Körpers durch äußere Einflüsse wie UV-Strahlen, Zigarettenrauch, Feinstaubbelastung und Umweltgifte.

Solange du  jung bist, können die körpereigenen Schutzmechanismen durch sogenannte Radikalfänger den schädlichen Effekt der Radikale kompensieren.

Aber je älter du bist, umso träger wird dein  Schutzsystem, Zellen werden verändert und die Entstehung von klassischen Altersbeschwerden( müde Haut, Gelenksbeschwerden…) und Krankheiten wie Arteriosklerose wird mit verursacht.

Die Einnahme von Glutathion und Ascorbat schützt den Körper gegen die Radikale, weil sie als Radikalfänger wirken.

Weitere sogenannte Antioxidation, die den Zellstress reduzieren, sind ganz bestimmte Nahrungsmittel wie Sprossen, Kräuter und vor allem grüner Tee.

Ich bin dann mal jung rauchfreiRauchen muss hier unbedingt extra als eigener Punkt nochmal angeführt werden!

Rauchen lässt nicht nur deine Haut um vieles älter erscheinen, weil die Durchblutung viel schlechter ist als die einer Nichtraucherin.

Auch die Lunge einer 50-jährigen Raucherin hat das biologische Alter einer fast 75-jährigen Frau!

Wenn du mit dem Rauchen aufhörst, ist deine Lunge nach ca. 2 Jahren wieder relativ erholt und in der Zwischenzeit verjüngst du auch den Rest deines Körpers wieder!

 

Daher mein 2. Tipp: Reduziere deine belastenden Umweltfaktoren und werde unbedingt rauchfrei!

 

Hormonelle Veränderungen

In den Wechseljahren kommt es zu einer verminderten Produktion der Geschlechtshormone wie Östrogen, Progesteron und Androgen, aber auch die Bauchspeicheldrüse und die Schilddrüse arbeiten weniger aktiv.

Dadurch kommt es unter anderem zu den klassischen Wechselbeschwerden wie Reizbarkeit, depressive Verstimmungen, Konzentrationsschwäche, Hitzewallungen, Gewichtszunahme und Antriebsschwäche.

 

Aber auch ernst zu nehmende Erkrankungen können auftreten, wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, weil die Östrogene einen natürlichen Gefäßschutz darstellen und der jetzt zunehmend wegfällt.

Ist ein Hormonersatz immer sinnvoll?

Die Frage des Hormonersatzes muss immer ganz individuell mit dem Gynäkologen besprochen werden und wird vor allem davon abhängen, ob Beschwerden oder Risikofaktoren für die Entstehung von Erkrankungen bestehen.

Ich bin dann mal jung FrauenmantelEs gibt auch unterstützende Maßnahmen, die frei von Nebenwirkungen sind und deinen Körper jünger halten, zum Beispiel:

Akupunktur bringt die Energie in den Meridianen wieder zum Fließen

Teemischungen (Frauenmantel , Schafgarbe, Johanniskraut , Melisse, Baldrian, Orangenblüte) fördern das Wohlbefinden.

Manche Pflanzen  wirken ähnlich wie Hormone, zum Beispiel der Mönchspfeffer, die Schafgarbe, der Frauenmantel oder auch die Traubensilberkerze, Rotklee und Huflattich.

Auch manche Nahrungsmittel enthalten natürlich vorkommende hormonwirksame Substanzen wie Sojabohnen, Esskastanien oder Leinsamen.

Daher mein 3. Tipp: Lass deinen Hormonstatus  kontrollieren und bleib (wenn möglich) mit natürlichen Mitteln in Balance!

Über positive hormonähnliche Wirkungen in Pflanzen und Nahrungsmitteln kann man einen ganz eigenen Blog schreiben, dazu ein anderes Mal mehr!

 

Wie schaut es bei dir mit deinem Stress aus? Wirst du schneller altern?

Hältst du dich jung mit regelmäßiger Tiefenentspannung? Mit der richtigen Ernährung und Bewegung?

summer-1189133_1280Wenn du richtig motiviert bist, dir etwas Gutes zu tun und das Bedürfnis hast, dich lange fit und jung zu fühlen, dann kannst du mit der richtigen Hypnose ganz entspannt extrem viel dafür tun!

Es wird dir dann leicht fallen, das Richtige zu essen, dich mehr zu bewegen und das alles ohne Stress! Es passiert  einfach, weil du es von innen her willst! Und das nimmt dir immens viel Druck, senkt dein Cortisol und deine freien Radikale.

Bis jetzt haben ausnahmslos alle meine Patientinnen gesagt, dass sie keine bessere Entspannung kennen als die mit ihrer besonderen Hypnose.

So haben sie dann die Energie für positive Veränderungen, die sie sonst nicht aufgebracht hätten – und all die einfachen, aber effektiven Veränderungen deiner Lebensgewohnheiten halten dich fit und jung!

 

Wenn du dich richtig fit, jung und entspannt fühlen willst, dann vereinbare dir gern deinen Termin bei mir!

Alles Liebe

Claudia

Deine Wohlfühlärztin

 

Facebooktwitterpinterestlinkedinyoutube

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Gedanken zu “Ich bin dann mal jung!

  • Simone

    Danke für den interessanten Artikel!
    Wie bei alle Dingen des Lebens, liegt die Entscheidung bei uns! Schön, das Du das hier noch mal so richtig auf den Punkt gebracht hast!
    Eine positive Einstellung zum Altern hilft ungemein und macht definitiv jünger!

    Alles Liebe
    Simone aus der „Best Ager Lounge“

    • Dr. Claudia Prenner Beitragsautor

      Liebe Simone!

      Vielen Dank! Ich freue mich, wenn dir der Artikel gefallen hat!
      Alles Liebe
      Claudia