mit5tippsgegenbauchfett

5 Tipps für deine schlanke Taille 2


Mit  diesen 5 Tipps bekommst du eine schlanke Taille!

Kennst du das auch? Du setzt dich hin und du spürst einen  unschönen Wulst  über deinem Hosenbund? Du hast das Gefühl, dass es egal ist, was du tust, der Wulst will nicht kleiner werden?

Ich kann gut verstehen, dass es dich vom Wohlbefinden und vom Aussehen her  total stört, wenn du unter diesem Fettgewebe leidest. Noch dazu neigen Frauen in reiferem Alter noch viel mehr zur Fettansammlung um die Körpermitte.

Dazu kommt aber noch, dass dieses Fett auch sehr ungesund ist.

Leider treten  die typischen häufigen Erkrankungen in unserer westlichen Welt wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und sogar verschieden Krebsarten durch dieses Fett vermehrt auf.

Also ist es wirklich sinnvoll und gesund, das Bauchfett loszuwerden.

Mit den folgenden 5 Tipps wird dir das schneller gelingen!

Tipp 5: Achte auf dein Magnesium!

Magnesium ist bei zahlreichen Vorgängen im Körper wesentlich beteiligt. Unter anderem sinken auch die Insulinwerte und die Nüchternblutzuckerspiegel bei genügend Magnesium, was wiederum das Abnehmen unterstützt.

Solltest du im Rahmen deines Zyklus oder durch Wechselbeschwerden zu vermehrten Wassereinlagerungen oder PMS-Beschwerden leiden, kann ebenfalls Magnesium Abhilfe schaffen.

Bei vermehrtem Stress wird mehr Magnesium verbraucht, sodass auch hier wiederum auf einen  genügenden Spiegel an Magnesium geachtet werden soll.

Auch die Neigung zu Muskelkrämpfen bei vermehrter sportlicher Betätigung sinkt durch Magnesium.

5 tipps gegen bauch fettTipp 4: Trainiere richtig!

Es ist toll, wenn du gern lange joggen gehst oder ein anderes langes Cardio-Workout machst; du wirst zunächst auch abnehmen, aber der Körper kann sich daran gewöhnen!

Schneller und effektiver ist es, mit einem HIIT (High Intensitiy Interval Training) Kalorien zu verbrennen (20 Minuten laufen mit zehn  30-Sekunden-Sprints), oder auch  kurze Cardio-Einheiten mit Krafttraining. Wenn du dann noch die Übungen variierst, wird dir nicht langweilig und dein Körper ist gut gefordert. So sind zum Beispiel Übungen, bei denen die Beinmuskulatur gefordert wird, die mit einer Hantelübung für den Bizeps kombiniert wird, extrem effektiv, um Bauchfett abzubauen! Der Grund ist einfach: Die Summe der aktiven Muskelzellen und damit des Kalorienverbrauchs ist hoch, weil  die Beinmuskulatur aus sehr vielen großen Muskelgruppen besteht.

Wenn du noch dazu jetzt im Winter laufen gehst, dann verbrennst du durch die Kälte noch etwas mehr Energie, weil dein Körper ja noch dazu seine Normaltemperatur halten muss und das verbraucht vermehrt Energie.

Tipp 3: Trinke das Richtige!

Du denkst, dass das Mineralwasser mit Geschmack kalorienarm ist? Üblicherweise nicht! Schau einmal nach, wie viel Energie da wirklich drinnen ist und bedenke, dass du ja insgesamt wenigstens 2 Liter trinken sollst!

Auch diverse zuckerfreie Getränke sind für dein Bauchfett schädlich, denn sie enthalten Süßstoffe als Zuckerersatz und dein Körper wird darauf wie auf Zucker reagieren: Mit Heisshunger auf mehr Süßes!

Viel gesünder und besser für deine schlanke Taille sind ungesüßte Tees, Wasser mit etwas Ingwer oder Fruchtscheiben oder auch einmal ein Kaffee.

schmerz frei in 3 schrittenTipp 2: Schlaf genug!

Sowohl dein  Hunger als auch dein  Appetit nehmen bei Schlafmangel durch hormonelle Veränderungen zu, besonders der Gusto auf süße und salzige Kohlenhydrate wird mehr.

Verantwortlich ist dafür ein Hormon namens Ghrelin, welches zu vermehrten Appetit bei Schlafmangel führt, das ist dann der Fall, wenn vermehrt deutlich weniger als 7 Stunden Schlaf genossen wird.

Gleichzeitig nimmt natürlich deine  Lust auf Bewegung ab, weil du chronisch übermüdet ist.

Finde daher deine optimale Schlafdauer und fördere so auf einfache Weise deinen Abnehmerfolg!

Tipp 1: Wähle die Fett-weg-Diät!

Bei den üblichen Diäten nimmst du zwar ab, aber bei jeder stärkeren Kalorieneinschränkung passiert es immer, dass du Muskeleiweiß abbaust. Die unausweichliche Folge ist der Jo-Jo-Effekt, weil deine Muskulatur ja dein „Verbrennungsofen“ ist und wenn der kleiner geworden ist, verbrennt er auch weniger Energie.

Mit der HCG-Diät baust du nur Fettgewebe ab und zwar genau das gesundheitsschädliche Fett! Da dabei sehr viel Energie aus dem Fett gewonnen wird, bist du trotzdem leistungsfähig und fühlst dich gut! Auch die tägliche Gewichtsabnahme ist super motivierend, sodass du schon nach drei Wochen gute Erfolge siehst!

Dein Bauchfett wird weniger und du fühlst dich viel wohler! Auch nach dem Ende der Diät bleibt das so, weil dein Stoffwechsel sogar sanft angekurbelt wird.

Willst du jetzt auch dein Bauchfett loswerden? Dann mache dir jetzt deinen Termin hier aus

Wenn du auch so ein Erfolgserlebnis haben möchtest, dann freue ich mich, dich genau dort hin zu führen!

Klicke hier für deine Terminvereinbarung!

Ich freu mich drauf!

Claudia

Deine Wohlfühlärztin
P.S. Hier noch einer der Erfolgsberichte meiner Patientinnen mit der Fett-weg-Diät

Facebooktwitterpinterestlinkedinyoutube

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Gedanken zu “5 Tipps für deine schlanke Taille

  • Michael Bauer

    Abnehmen erfordert eine gewisse Konsequenz. Diese kann sehr gut durch Hypnose im Unterbewusst verankert werden.

    • Dr. Claudia Prenner Beitragsautor

      Stimmt genau! Zusätzlich bekommt jeder bei mir seine ganz individuelle Hypnose und dadurch ist der Erfolg optimiert!